Offizielle Homepage

1. FC Merseburg e. V.

U17 : Spielbericht Landesliga, 7.ST

JSG Farn/Quer/Weißen   1. FC Merseburg
JSG Farn/Quer/Weißen 5 : 0 1. FC Merseburg
(1 : 0)
U17   ::   Landesliga   ::   7.ST   ::   19.02.2022 (11:00 Uhr)

Rückrundenstart vergeigt. Ergebnis spiegelt aber die Leistung nicht wieder!

Auch in der U17 Mannschaft des 1.FC Merseburg drehte sich zuletzt vieles um die sportliche Zukunft. Nun übernahm der eigentliche Trainer der jüngeren Jahrgänge ein Team, dass erst das Selbstwertgefühl wieder finden muss. Innerhalb 1 Woche gelang es Frank Ohse allerdings, einige Spieler davon zu Überzeugen, dass ihre Wirkungsstätte, der 1. FC Merseburg sein sollte und man gab eine Losung aus. Die "Mission Neustart" begann am heutigen Tag, mit dem Auswärtsspiel gegen die JSG Farnstädt.

Die erste Überraschung erlebte der neue B Juniorentrainer am Morgen, als die gesamte Mannschaft, unterstützt von 3 U15 Spielern, den Weg zum Gegner antrat. Schon nach der Ankunft zeigte Merseburg ein ganz neues Gesicht. In ihm war der Wille abzulesen. Bei starkem Wind ging Merseburg mit vollem Elan ans Werk und setzte Farnstädt wirklich zu. In der 5. Minute gellte jedoch ein Pfiff über den neuen Kunstrasenplatz in Farnstädt und keiner konnte Glauben was passiert. Da hat der Spielleiter sich ganz böse verguckt. Denn er gab nach einem einfachen Körpereinsatz um den Gegner beim Schuss zu stören unerwartet und unverständlich, Strafstoß für Farnstädt, den Simon Theil Unhaltbar zum 1 zu 0 versenkte. Jedoch steckte die U17 vom 1. FCM nicht auf und wollte den Ausgleich herstellen, was ein paar mal auch beinahe funktioniert hätte. Aber das Glück war den Merseburgern an diesem Tag nicht Wohlgesonnen. Zur Halbzeit trennten sich beide Mannschaften daher mit 1 zu 0 für Farnstädt.

Wiederanpfiff!

Auch zu beginn der zweiten Hälfte zeigte Merseburg ein Spiel, dass man bis Dato lange nicht gesehen hat. Nun ertönte die Pfeife zum 2. mal und diesmal vollkommen berechtigt. Wieder Strafstoß für Farnstädt. In der 57`minute verwandelte diesen Jonas Nicolai zum 2 zu 0. Was war passiert? Laut dem verursachenden Spieler hätte er nach einer schweren Beleidigung die Kontrolle über sich verloren und den Gegner umgegrätscht.

Ab diesem Zeitpunkt schien sich die Konzentration verabschiedet zu haben. Die Merseburger wirkten geschockt und mitunter Planlos in ihren Aktionen. Nur 2 Minuten später (59`) gelang Adrian Zwarg das 3 zu 0 für die Gastgeber. Hier war die Aufregung bei der U17 der Gäste merklich, da die Proteste am Spielleiter abprallten. Der Trainer der U17 von den Gästen reagierte Promt und wechselte nun mehrere Spieler aus, die ihre Emotionen nur noch schwer kontrollieren konnten. Aus Sicht der Merseburger war dieses Tor Irrregulär wegen einer Abseitsposition des Torschützen. Die anschließenden Diskussionen und die sich immer mehr steigernde Verärgerung der Gäste wurde dann auch noch in der 61`( Oliver Wiedmer) und 65`Spielminute durch Niklas Schönhardt bestraft. Nach den Wechseln kam wieder mehr Ruhe ins Spiel und Merseburg hatte noch ein paar Chancen. Leider konnte sich die U17 aber nicht mehr belohnen.

Der Trainer unserer Mannschaft zeigte sich enttäuscht! Nicht vom Spielverlauf! "Ich habe heute eine Mannschaft gesehen, die bereit ist, den Kampf um den Klassenerhalt anzunehmen und sich verbessern will. Ja, Es waren die Spieler, die mich unterstützten und langsam eine Einheit werden können. Ich sah Spieler die ihre bisherigen Leistungsgrenzen überschritten und sich über sich selbst wunderten. Aber ich sah eben auch Spieler, denen es an Erfahrung mangelt! Die ihre Emotionen zu kontrollieren erst noch lernen müssen, was mich doch in diesem Alterssequement verärgert. Da kann Ich einfach nach Beleidigungen nicht ewig rumdiskutieren oder nach dem Spiel außerhalb des Geländes noch den Gegner schlechter machen als er war. Ich für meinen Teil habe einen Beginn gesehen. Einen Beginn des Neuanfangs! Viele Positive Dinge an denen wir uns festhalten müssen! Die Fehler können wir im Training abstellen. Jetzt ist es wichtig zusammenzuhalten! Und gemeinsam den Weg weiter zu gehen.

Volle Rückendeckung für den Plan kommt derweil aus der Führungsriege. Gemeinsam will man den Verein in der Jugendarbeit wieder zu alter Stärke führen. Auch wenn das heist, dass man ein wenig zurückstecken muss. Die Zielführung ist langfriestig ausgerichtet und die aktuell den Verein vertretenden Trainer sollen weiter Verstärkt werden.

Für das nächste Wochenende tüftelt man schon am Spielplan und ist gewillt, dem Gegner zu Hause, die Punkte nicht zu Überlassen! Auch diesmal will die Mannschaft mit Herzblut den 1.FC Merseburg vertreten. Diesmal sind alle Eingeladen sich das Spiel anzusehen! Auch die U9 und U11 die bereits um 9Uhr ihre Spiele haben, wollen zuschauen und als Fans agieren. Wir hoffen darauf, dass Eltern, Freunde, Bekannte und Verwandte sich auf den Weg machen und auf dem Ulmer zeigen, dass es hier aufwärts geht.

MsG Frank Ohse

Trainer & Nachwuchsleiter